0209 17755-70 info@anw-wohnen.de

ALTER-nativ Wohnen Gmbh & Co.KG
Benzstraße 4, 45891 Gelsenkirchen
Tel.: 0209 17755-70
Fax: 0209 17755-729

Notfallnummer:
01520 4382352

E-Mail:
info@anw-wohnen.de

Unser fachlich, kompetenes Team steht Ihnen jeder Zeit gerne zu einem persönlichen Beratungsgespräch zur Verfügung.

Der Ruhestand muss nicht von ständigen Arztbesuchen geprägt sein. Dank moderner Medizin und immer neuen Erkenntnissen der Forschung ist ein fittes Leben im Alter kein Zufall mehr. Damit der Lebensabend nicht zum beschwerlichen Dasein wird, sollten Seniorinnen und Senioren einige Punkte beachten: Eine ausgewogene, angepasste Ernährung und ausreichend Bewegung, die an die eigenen Fähigkeiten und Bedürfnisse angepasst ist, gehören zu den wichtigsten Grundlagen, damit man Fit im Alter durch das Leben gehen kann. Wer sein Leben ein wenig umstellt, steigert nicht nur die eigene Lebenserwartung, auch die Lebensqualität steigt. Ein gesundes Altern schafft Gesundheit, Ausgeglichenheit und Wohlbefinden – perfekte Faktoren für einen schönen und erfüllten Ruhestand.

Sport und Bewegung ein Leben lang

Wer sich regelmäßig und ausreichend bewegt, kann vielen Risiken für die Gesundheit im Alter effektiv vorbeugen. Der Sport sollte jedoch nicht erst im Rentenalter entdeckt werden. Ein sportliches Leben ist die beste Prävention für Volkskrankheiten, wie Übergewicht und Herz-Kreislauf-Beschwerden. Natürlich sind nicht alle Arten von Sport und Bewegung ein probates Mittel, um auch im Alter fit zu bleiben. Das beste Beispiel: der Volkssport Fußball. Natürlich hat nahezu jeder Verein eine Gruppe von Altherren-Kickern zu bieten. Doch hier lauern hohe Verletzungsrisiken. Senioren sollten diese Sportart besser meiden. Besonders entspannend und ein hervorragendes Ganzkörper-Training bietet im Gegensatz dazu jedoch das Schwimmen. Durch den Auftrieb im Wasser werden die Gelenke entlastet, während gleichzeitig eine ungeahnte Vielzahl von Muskelgruppen beansprucht wird. Schwimmen ist demnach ein toller Sport zur Stärkung der Rückenmuskulatur und der eigenen Ausdauer. Selbst der tägliche Spaziergang sorgt immerhin für ein Mindestmaß an Bewegung.

Richtige Ernährung für Fitness im Alter

Bewegung macht hungrig. Gutes Essen muss auch im Alter sein. Doch auch hier lauern Risiken. Niemand muss für eine ausgewogene Ernährung auf einen saftigen Braten oder eine würzige Roulade verzichten. Doch auch Fischgerichte und ausreichend Obst und Gemüse sollten sich im Speiseplan wiederfinden. Im Alter sollte die Ernährung auch grundsätzlich überdacht werden. Geregelte Mahlzeiten in einer angepassten Größe und mit einer ausreichenden Kalorienanzahl sind ein wichtiges Kriterium für ein gesundes Altwerden. Wer nicht mehr arbeitet, benötigt häufig weniger Kalorien als zuvor. Dieser Rechnung sollte Sorge getragen werden. Die Hausärzte unterstützen gern bei der Zusammenstellung eines altersgerechten Speiseplans. Ein Stück Kuchen oder andere Naschereien werden dieser Veränderung sicher nicht zum Opfer fallen. Denn schließlich geht es ja auch darum fit, gesund und vor allem glücklich im Alter zu leben.

Weitere interessante Themen sind Pflegestufen, Demenz vorbeugen und Altenpflege.