0209 17755-70 info@anw-wohnen.de

ALTER-nativ Wohnen Gmbh & Co.KG
Benzstraße 4, 45891 Gelsenkirchen
Tel.: 0209 17755-70
Fax: 0209 17755-729

Notfallnummer:
01520 4382352

E-Mail:
info@anw-wohnen.de

Unser fachlich, kompetenes Team steht Ihnen jeder Zeit gerne zu einem persönlichen Beratungsgespräch zur Verfügung.

Wir wünschen uns alle alt zu werden. Doch mit zunehmendem Alter wird das Leben nicht immer nur schöner. Wir sind auf Hilfe angewiesen, müssen plötzlich alleine leben, weil die Partnerin oder der Partner verstorben sind oder leiden unter Krankheiten. Das Modell, zuhause im Kreis der Familie alt werden zu können, hat in den letzten Jahren aufgrund der veränderten Lebensbedingungen zunehmend abgenommen. Senioren müssen häufig das Leben neu gestalten und das sollte möglichst individuell und selbstbestimmt geschehen. Die individuelle Seniorenbetreuung ist eine Möglichkeit, so lange wie möglich selbstbestimmt leben zu können, ohne dabei auf die notwendige Hilfe verzichten zu müssen. Betreuung durch Angehörige, ambulante Seniorenbetreuung zu Hause, Wohngruppen und das Leben in einem Pflegeheim sind verschiedene Möglichkeiten der Seniorenbetreuung, die sich zum Teil auch miteinander kombinieren lassen. Eines sollten alle Möglichkeiten der Seniorenbetreuung gemeinsam haben: die individuellen Wünsche, die Würde des Menschen und seine persönlichen Lebensumstände berücksichtigen.

Seniorenbetreuung für Menschen mit Demenz

Eine besondere Form und Herausforderung der Seniorenbetreuung ist sicher die Betreuung von Menschen mit Demenz. Lässt sich die Hilfe und Pflege zunächst noch zuhause bewältigen, wenn Angehörige bereit sind diese zu übernehmen, wird dies mit fortschreitender Krankheit zunehmend schwieriger. Die physische und psychische Belastung nimmt immer stärker zu und ist irgendwann, je nach Ausprägung der Demenz, nicht mehr ohne professionelle Hilfe zu bewältigen. Die häufigste Form ist mit 70% Betroffenen-Quote die Alzheimer-Demenz. Die schleichende Krankheit verschlechtert die kognitiven und später auch die körperlichen Fähigkeiten des Betroffenen stark. Eine Heilung der Alzheimer Demenz ist zum aktuellen Zeitpunkt nicht möglich und auch eine starke Verbesserung der Symptome durch Medikamente ist noch nicht gegeben. Doch wie kann eine Seniorenbetreuung für Demenzkranke noch aussehen, wenn Angehörige diesen Lebensabschnitt nicht mehr bewältigen können?

 

Krankenpflegerin liest einer bettlägerigen Seniorin Geschichten aus einem Buch vor

Krankenpflegerin liest einer bettlägerigen Seniorin Geschichten aus einem Buch vor

Seniorenbetreuung in Wohngruppen

Spezielle Wohnkonzepte für Menschen mit Demenz erlauben ein selbstbestimmtes und dennoch betreutes Leben im Alter. Die Seniorenbetreuung in Demenzwohngruppen erhält so lange wie möglich das frei bestimmte Leben und leistet immer dann Hilfe, wenn diese benötigt wird. Jeder Bewohner bekommt innerhalb einer größeren Wohnung sein eigenes Zimmer, das er nach seinen Wünschen einrichten kann. Soweit es die Fähigkeiten zulassen, wird dann innerhalb der Wohnung gemeinsam gekocht, gespielt und der Alltag gestaltet. Alle Aufgaben, die demenzkranke Menschen nicht mehr übernehmen können, werden von Betreuern übernommen. Die Bewohner können jederzeit Besuch empfangen und die Besuchszeit frei gestalten. Diese Form der Seniorenbetreuung gestaltet das Leben mit Demenz würdevoll und familiär. Die Seniorenbetreuung in Wohngruppen ist selbstverständlich nicht nur für Menschen mit Demenz möglich. Das ambulant betreute Wohnen ermöglicht Senioren ein gemeinsames Alt werden, immer mit der Sicherheit zu wissen, dass jemand da ist, der hilft. Ziel der Seniorenbetreuung in Wohngruppen ist es immer, die persönliche Kompetenz der Senioren so lange wie möglich zu erhalten.