0209 17755-70 info@anw-wohnen.de

ALTER-nativ Wohnen Gmbh & Co.KG
Benzstraße 4, 45891 Gelsenkirchen
Tel.: 0209 17755-70
Fax: 0209 17755-729

Notfallnummer:
01520 4382352

E-Mail:
info@anw-wohnen.de

Unser fachlich, kompetenes Team steht Ihnen jeder Zeit gerne zu einem persönlichen Beratungsgespräch zur Verfügung.

Viele Dinge des Alltags, die für junge Menschen selbstverständlich sind, stellen für manche Senioren schier unlösbare Probleme dar. Bei vielen früher routinierten Verrichtungen besteht nun plötzlich erhöhte Verletzungsgefahr. Denn gerade im Haushalt passieren viele Unfälle, die bei älteren Menschen oft besonders schlimme Folgen haben. Der Badewannenrand kann beispielsweise zum unüberwindlichen Hindernis werden. Beim Versuch, dennoch in die Wanne zu gelangen, ist schon so mancher Senior schwer gestürzt. Die Sicherheit für Senioren kann durch allerlei Technik verbessert werden. Gerade im Bereich des Badezimmers gibt es viele einfache Hilfsmittel, die für mehr Sicherheit sorgen. Rutschfeste Matten und stabile Haltestangen an der Wand erleichtern den Einstieg in die Badewanne oder die Dusche. Kommt man gar nicht mehr alleine in die Wanne, kann ein spezieller Lift Abhilfe schaffen. Ein Sitz zum Baden oder Duschen bringt zusätzliche Sicherheit für Senioren, die z.B. leicht das Gleichgewicht verlieren können. Auch beim Toilettengang gibt es technische Hilfe. Zum sicheren Hinsetzen und Aufstehen können hier ebenfalls Haltestangen angebracht werden. Bei niedrigen Toiletten ermöglicht ein erhöhender Sitz den selbständigen Gang auf die Toilette. Die Kosten für solche Hilfsmittel zur Verbesserung der Sicherheit werden von der Pflegeversicherung entweder ganz übernommen oder zumindest bezuschusst.

Wenn es nicht mehr alleine geht

Wenn alte Menschen viele Dinge nicht mehr alleine bewältigen können, heißt das nicht, dass sie ihr selbständiges Leben zu Hause gleich aufgeben müssen. Die Sicherheit für Senioren kann heute durch ein ganzes Mosaik von Maßnahmen auch zu Hause noch lange gewährleistet werden. Der tägliche Besuch eines ambulanten Pflegedienstes stellt sicher, dass alles in Ordnung ist. Die kompetenten Pflegedienstmitarbeiter bieten nicht nur Hilfestellung bei den Verrichtungen des Alltags, sie erkennen auch vorhandene Sicherheitslücken im Wohnumfeld. Ein Hausnotruf schafft zusätzliche Sicherheit für Senioren, die alleine zu Hause leben. Per Knopfdruck können sie damit im Notfall ganz schnell Hilfe herbei holen. Eine gute Idee ist es auch, die Nachbarn in die Versorgung der pflegebedürftigen Menschen mit einzubeziehen. Diesen muss man gar nicht viel abverlangen, es reicht oft schon, wenn sie die Augen offen halten und im Zweifelsfall einmal an der Tür klingeln. Öffnet dann niemand, sollte die Telefonnummer des Pflegedienstes oder eines Angehörigen angerufen werden.

Sicherheit bedeutet Lebensqualität

Alte Menschen fühlen sich im Alltag häufig unsicher, wenn sie feststellen, dass sie vieles nicht mehr allein bewältigen können. Für zusätzliche Unsicherheit sorgt oftmals die verminderte Standfestigkeit. Wenn beim Gehen in der Wohnung Probleme auftauchen, kann ein Rollator die Sicherheit für Senioren wieder herstellen. So bleiben sie mobil und können sich in ihrem Wohnumfeld wieder sicher bewegen. Dem Menschen größtmögliche Selbständigkeit zu erhalten, bedeutet für ihn auch optimale Lebensqualität. Diese ist aber nur mit einem Mindestmaß an Sicherheit für Senioren zu erreichen. Denn wer unsicher ist, fühlt sich auch nicht wohl.