0209 17755-70 info@anw-wohnen.de

ALTER-nativ Wohnen Gmbh & Co.KG
Benzstraße 4, 45891 Gelsenkirchen
Tel.: 0209 17755-70
Fax: 0209 17755-729

Notfallnummer:
01520 4382352

E-Mail:
info@anw-wohnen.de

Unser fachlich, kompetenes Team steht Ihnen jeder Zeit gerne zu einem persönlichen Beratungsgespräch zur Verfügung.

Auch unter polnischen Pflegekräften findet sich ebenso ausgebildetes Fachpersonal wie allgemeine Hilfskräfte. Die Arbeit dieser osteuropäischen Helfer in Deutschland ist absolut legal. Es gibt sogar ein eigenes Gesetz für diese Art von Tätigkeit, polnische Pflegekräfte werden im Rahmen des europäischen Entsendeabkommens beschäftigt. Das ausländische Pflegepersonal ist danach im eigenen Heimatland fest angestellt. Sowohl die Sozialversicherungs- als auch die Steuerpflicht bestehen in diesem Fall also in Polen. Pflegekräfte, die von seriösen Agenturen vermittelt werden, haben selbstverständlich alle notwendigen Dokumente bei sich. Damit können sie nachweisen, dass sie bei der Sozialversicherung angemeldet sind und den Rechtsvorschriften ihres Heimatlandes unterliegen. Selbstverständlich besteht bei der Anstellung solcher Hilfskräfte die Verpflichtung, den gesetzlichen Mindestlohn zu vergüten. Von der Pflegekasse bekommt der Pflegebedürftige dazu den gleichen Zuschuss bezahlt, wie bei der häuslichen Pflege durch Angehörige.

Versorgung rund um die Uhr

Polnische Pflegekräfte leben in der Regel mit im Haus des Patienten und gewährleisten dessen Versorgung rund um die Uhr. Zwar müssen solchen Beschäftigten die gleichen Arbeits- und Freizeiten zugestanden werden wie jedem anderen Arbeitnehmer auch, dennoch stehen sie auch nachts im Notfall jederzeit zur Verfügung. Die entsprechenden Pausen können durch das Hinzuziehen eines ambulanten Pflegedienstes gewährleistet werden. Diese Art der 1 zu 1 Pflege ist die optimalste Betreuung für Menschen, die sich nicht mehr selbst versorgen können, ihr vertrautes Umfeld aber trotzdem nicht verlassen möchten. Selbst demente Personen können durch polnische Pflegekräfte so umfassend betreut werden, dass sie auch weiterhin in ihrem eigenen Zuhause, zumindest bis zu einem gewissen Punkt, leben können.

Ein vertrauter Ansprechpartner vor Ort

Selbst demente Menschen bekommen durch die 24 Stunden Pflege im eigenen Heim die Sicherheit vermittelt, die ihnen sonst fehlen würde. Ihr vertrauter Ansprechpartner steht ihnen rund um die Uhr zur Verfügung und gibt dadurch ein gewisses Gefühl der Geborgenheit. Ängste und Unsicherheiten alter Menschen können dadurch optimal aufgefangen werden. Denn die Leistungen eines ambulanten Pflegedienstes reichen alleine manchmal nicht mehr aus. Wenn die Angehörigen selbst zu einer Rundumbetreuung nicht in der Lage sind, blieb bisher nur noch das Pflegeheim. Viele alte Menschen fühlen sich entwurzelt, wenn sie im betagten Alter noch umgesiedelt werden. Manche beginnen dann, geistig schlagartig abzubauen. Für demente Personen ist der Umzug in eine fremde Umgebung noch schwieriger zu bewältigen, haben sie sich doch schon oftmals in ihren eigenen vier Wänden kaum noch zurechtgefunden. Da bleibt als mögliche Alternative die 24 Stunden Betreuung durch polnische Pflegekräfte. Diese können nicht nur eine umfassende Pflege bieten, sie unterstützen den Pflegebedürftigen auch im Haushalt, kaufen für diesen ein und begleiten ihn zum Arzt. Kurz gesagt kümmern sich polnische Pflegekräfte um alle Dinge im Alltag, die der pflegebedürftige Mensch nicht mehr alleine bewältigen kann. Bis zu einem bestimmten Punkt der Schwere der Demenz ist dies eine Möglichkeit, insofern der Pflegebedürftige finanziell in der Lage ist diese Leistung zu bezahlen. Eine andere Möglichkeit der Unterbringung besteht in der vergleichbar intensiven, individuellen und aktivierenden Pflege/Betreuung in einer Wohngemeinschaft, die aufgrund ihrer Struktur und Aufbau der eigenen Häuslichkeit sehr nahe kommt.