0209 17755-70 info@anw-wohnen.de

ALTER-nativ Wohnen Gmbh & Co.KG
Benzstraße 4, 45891 Gelsenkirchen
Tel.: 0209 17755-70
Fax: 0209 17755-729

Notfallnummer:
01520 4382352

E-Mail:
info@anw-wohnen.de

Unser fachlich, kompetenes Team steht Ihnen jeder Zeit gerne zu einem persönlichen Beratungsgespräch zur Verfügung.

Wenn Menschen im Alter oder nach einem Unfall pflegebedürftig werden, müssen die notwendigen Maßnahmen zur Betreuung organisiert werden. Im besten Fall kümmern sich Angehörige um die Versorgung. Zusätzlich, oder wenn kein Angehöriger für die Betreuung zur Verfügung steht, kann ein ambulanter Pflegedienst eingeschaltet werden. Auch soziale Dienste wie beispielsweise ‚Essen auf Rädern‘ können in die Pflege-Organisation mit einbezogen werden. Hilfreich sind auch oft die Nachbarn oder gute Bekannte, die ab und zu einspringen können. Eine solche Palette an Maßnahmen kann die Betreuung des Pflegebedürftigen lange gewährleisten. Aber bei vielen Pflegebedürftigen kommt irgendwann der Punkt, an dem eine 24 Stunden Betreuung notwendig wird. Dann gibt es für die Pflegenden eigentlich keinen Feierabend mehr. Aber selbst dann gibt es Lösungen, die dem Pflegebedürftigen den Verbleib in den eigenen vier Wänden ermöglichen. Wenn die Angehörigen mit der Rundumbetreuung überfordert sind, können sie die Pflege vielleicht noch eine Weile mit dem Pflegedienst bewältigen. Klappt das nicht mehr und es finanziell machbar ist, kann eine Pflegekraft für die 24 Stunden Betreuung eingestellt werden. Alternativ erkundigt man sich nach einer Wohngemeinschaft in der ebenfalls eine adäquate Rundum Versorgung durch qualifizierte Pflegefachkräfte gewährleistet wird.

24 Stunden Betreuung gibt Sicherheit

Die legale Beschäftigung von beispielsweise polnischen Pflegekräften ist die optimale Lösung für viele Senioren, die ihr Zuhause nicht verlassen möchten. Sie leben mit im Haus und können so eine 1 zu 1 24 Stunden Betreuung gewährleisten. Selbst nachts steht die Pflegekraft im Notfall jederzeit zur Verfügung. Für viele Senioren ist diese Art der Pflege die beste Lösung, weil sie im gewohnten Umfeld bleiben können.

In vielen Fällen ist die 24 Stunden Betreuung durch eine Pflegekraft zu Hause aber aus finanziellen Gründen nicht machbar. Denn die Pflegeversicherung zahlt hier lediglich den Betrag, der auch pflegenden Angehörigen zusteht. Dieser reicht aber natürlich für die Bezahlung einer 24 Stunden Pflegekraft nicht aus.

Eine Alternative kann eine Wohngruppe für alte / pflegebedürftige Menschen sein, dort gibt es zwar keine 1 zu 1 Betreuung aber mindestens eine 1 zu 4 Betreuung. Während hingegen in der stationären Einrichtung eine Pflegekraft mindestens 10 – 15 Menschen zu versorgen hat.

Ein Ansprechpartner rund um die Uhr

Für die 24 Stunden Betreuung stehen den pflegebedürftigen Senioren verschiedene Möglichkeiten offen. Neben der Pflege durch Angehörige oder eine angestellte Pflegekraft zu Hause, gibt es natürlich auch externe Alternativen. Eine weitere Möglichkeit für die Unterbringung mit 24 Stunden Betreuung sind Wohngruppen für Senioren. Diese werden immer beliebter, vor allem für demente Personen hat dieses Modell viele Vorteile. Denn mit dieser Krankheit fallen die sozialen Kontakte bei einer Pflege zu Hause oft komplett weg. In der Wohngruppe hat es der Demente ausschließlich mit Menschen zu tun, die von den gleichen Einschränkungen betroffen sind wie er selbst. Hinzu kommen Förderungs- und Beschäftigungsmöglichkeiten, die den Senioren vom Pflegepersonal angeboten werden. Das Personal in der häuslichen Pflege ist dahingehend meist nicht speziell geschult.