0209 17755-70 info@anw-wohnen.de

ALTER-nativ Wohnen Gmbh & Co.KG
Benzstraße 4, 45891 Gelsenkirchen
Tel.: 0209 17755-70
Fax: 0209 17755-729

Notfallnummer:
01520 4382352

E-Mail:
info@anw-wohnen.de

Unser fachlich, kompetenes Team steht Ihnen jeder Zeit gerne zu einem persönlichen Beratungsgespräch zur Verfügung.

Senioren-WGs und Wohngruppen für Demenzkranke

Das Konzept von ANW ALTER-nativ Wohnen

Für Menschen mit einer Demenz ist es besonders wichtig, in einer möglichst vertrauten Umgebung zu leben. Doch die Pflege im eigenen Haushalt überfordert viele Angehörige, die darum oft vor der Aufgabe stehen, ein neues Zuhause für die Betroffenen finden zu müssen. Sicherheit, Geborgenheit und natürlich professionelle Betreuung sind hierbei die entscheidenden Faktoren. Doch besonders die ersten beiden sind in Pflegeheimen leider nur selten gegeben. Demenzwohngruppen und Seniorenwohngemeinschaften hingegen erfüllen alle wichtigen Grundvoraussetzungen, um älteren oder kranken Menschen einen Ort zu bieten, an dem sie sich wohlfühlen. Zusammen mit Diplom-Psychologen, Architekten und Wohnbaugesellschaften haben wir von der ANW ALTER-nativ Wohnen die Erkenntnisse aus Ländern wie Frankreich und den Niederlanden, die Vorreiter in innovativen Formen der Pflege und Betreuung sind, genutzt, um ein einzigartiges Wohnkonzept zu entwickeln.

 

Wohnungen zum Wohlfühlen:

So leben Ihre Angehörigen bei ANW ALTER-nativ

Oberste Priorität hat für uns, den Bewohnern ein Gefühl von Normalität zu geben. Jeder hat daher seinen eigenen privaten Raum, der individuell gestaltet und eingerichtet werden kann. Persönliche Gegenstände helfen den Senioren dabei, sich schnell einzugewöhnen und gut mit der neuen Situation umzugehen – ein echter Vorteil gegenüber der Unterbringung in einem Pflegeheim. Neben den eigenen Zimmern können alle acht bis neun Bewohner auf etwa 200 bis 300 Quadratmetern Gemeinschaftsräume wie Küche, Esszimmer und Bad nutzen. Oft sind zudem Balkone, Terrassen und sogar kleine Gärten vorhanden. Wir legen besonderes Augenmerk darauf, dass unsere Wohnngen für Senioren und Demenzkranke nicht vom „normalen“ Leben abgeschottet sind, sondern möglichst viel Normalität vermitteln. Dazu gehören nahegelegene Arztpraxen, Apotheken und Einkaufsmöglichkeiten ebenso wie alltägliche Aufgaben, die unsere Bewohner gemeinsam bewältigen – sofern notwendig natürlich mit der Hilfe eines Betreuers. So können bei Demenz häufig auftretende Tendenzen zu Rückzug, Apathie und Depression erfolgreich bekämpft werden. Die Wohnungen / die Standorte werden in der Regel so gewählt, dass sie in möglichst unmittelbarer Umgebung zur „alten“ Heimat der Bewohner liegt. Dies fördert das Gefühl, nicht aus etwas herausgerissen worden zu sein.

 

Seniorengerechte / bedarfsgerechte Betreuung und Pflege

Neben dem guten Gefühl zu Hause zu sein ist eine kompetente Betreuung und Pflege für Demenzkranke unerlässlich. In den Senioren-WGs und Demenzwohngruppen arbeitet professionell ausgebildetes Personal, das den Mietern rund um die Uhr zur Seite steht. Die Pfleger und Betreuer, der von Ihnen als Angehörige / gesetzlichen Vertretern frei beauftragten ambulanten Pflegedienste, stehen stets in engem Austausch sowohl mit Ärzten und Therapeuten als auch mit Ihnen als Angehörige. So gibt es in den Wohngemeinschaften die gleichen Versorgungsstandards wie in den klassischen Pflegeheimen – und übertreffen diese oft sogar. Denn anders als in vielen Heimen genießen die Mitarbeiter überaus faire Bedingungen, die sich in geringen Krankheitsständen und einer hohen Arbeitszufriedenheit widerspiegeln.